01.04.2022

ROLF Designer Interview

Der Tiroler-Brillenhersteller ROLF startete 2022 mit etwas völlig Neuem: feine natürliche Texturen.
Als Teil der Brillenkollektion auf Bohnenbasis, die im Jahr 2021 ein Hit war
bringen die kreativen Köpfe des Unternehmens in diesem Jahr Brillen mit einer Oberflächenstruktur auf den Markt, die die die Natur nachahmt.

Bei näherem Hinsehen sieht es fast so aus, als würden die Rahmen zerspringen, so dass der Eindruck von Eisschollen in der Arktis, felsigen Bergspitzen oder Rissen in der trockenen Erde entsteht. Eine Verbindung zwischen diesen Naturphänomenen und den raffinierten 3D-Mustern scheint unmöglich, aber sie haben alle eines gemeinsam: die Natur. Sie ist die Inspiration für das kantige Design der Serie RIGI und das weichere, abgerundete Design von VISO aus der Kollektion der ROLF-Stoffhalter.

 

"Wir wollten das Konzept der Nachhaltigkeit, das bei allem, was wir tun, im Mittelpunkt steht, in unseren Entwürfen greifbar und sichtbar machen. Dank neuester technologischer Entwicklungen konnten wir uns von den üblichen glatten Fassungen lösen und mit dezenten Texturen eine Besonderheit schaffen, die aus einer Alltagsbrille etwas ganz Besonderes macht. Passenderweise sind die neuen Modelle Teil der Substance-Kollektion und aus den Bohnen einer schnell wachsenden Spezies aus der Familie der Euphorbiaceae hergestellt. So erhalten umweltbewusste Brillenträger eine pflanzliche Brille mit einem organischen Muster, das unsere Wertschätzung für die Natur symbolisiert", resümiert Designer Johannes Wacker.


Kollektion: substance mount | structure

Photography: ROLF
Models: Johannes Wacker - Brillendesigner

Text: eyeline
Format: eyeline - FR

 

ganzen Artikel lesen. (französisch)
ganzen Artikel lesen. (holländisch)